Zorn – ira

Oh, welch passender Blogbeitrag von Seppolog. Ich finde es zum einen immer wieder erstaunlich wie umschweifend seine Beiträge werden können. Doch was hat das nun mit mir zu tun!?

Heute ist ein Tag an dem jede kleinste Kleinigkeit nervt. Da laufen ständig Leute in der Stadt vor einem her und machen kaum Platz. Ich versuche den sonnigen Tag mit meinem schicken schwarzen Sonnenschirm zu genießen und irgendwie stört er. Die Sonne zu warm, der Körper zu schwach. Die Narbe ziept, die Tasche zu schwer. Ich habe zu viele Dinge an mir dran die mich stören und dann kommt noch die Kami- Katze, die mir gegen die Füße läuft weil sie noch was zu Fressen will. Es nervt, es macht mich Zornig aber die anderen sind gar nicht Schuld… Wütend auf jemanden zu sein ist irgendwie zielgerichtet, man kann mit jemanden über denjenigen meckern, selbst seine Meinung sagen. Aber was wenn man einfach nur unzufriden mit der Gesamtsituation ist.. da weiß ich auch grad nicht wohin mit dem Zorn, denn zum Koleriker will ich nicht werden.. Vielleicht wirds der Wald, das Kopfkissen oder ne Voodoopuppe XD.

seppolog

zu den bisherigen Teilen1280px-Brueghel_-_Sieben_Laster_-_Ira(Pieter Brueghel der Ältere, 1526/1530-1569, Sieben Laster: Zorn, Carbonstich)

Um es ganz offen zu sagen: Ich bereue den Start dieser heiteren Serie jetzt, deren zweiter Teil mir große Sorge bereitet. Ich habe mich in dieser Woche für den Zorn entschieden, weil ich noch nicht bereit dafür bin, im Rahmen der Sünde „Wollust“ mein Sexualleben öffentlich zu machen. Obwohl Ihr da vor Neid erblassen würdet! Wir vertagen das also und rufen uns noch einmal in Erinnerung, dass es die sieben Todsünden als solche gar nicht gibt, sie sich aber an sieben miese Charaktereigenschaften orientieren, die da sind: Hochmut, Neid, Zorn, Trägheit, Habgier, Völlerei, Wollust. Daraus ergibt sich eben der populäre Begriff der “sieben Todsünden”. Des Neides habe ich mich bereits schuldig gemacht. Oder? Ich muss mal eben nachlesen. Nein! Hab‘ ich nicht! Toll! Aber wie sieht’s denn nun aus mit

ira – Zorn

Bei „ira“…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.007 weitere Wörter

Dieser Beitrag wurde unter Alltag abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.