Der Ausknocker

IMAG0602[1]Dieser Fiesling kommt schnell und unerwartet. Der zur Familie der „Schlafoide“ gehörende Genosse zählt zu den tückischen seiner Art. Zunächst schleicht er sich langsam an, um dann mit voller Kraft einem eins über die Rübe zu ziehen.

Symptome:

Nach dem Aufprall werden Augenlider, Arme und Beine schwer. Die Atmung und der Herzschlag werden rapide verlangsamt. Häufig neigt der Körper zur Horizontalen und entwickelt ein starkes Bedürfnis nach weichen Untergründen. Der Koma-ähnliche Zustand tritt nach weniger als 3 Minuten ein und hält zwischen 2 und 3 Stunden an. Während dieser Zeit ist der Körper in einem bewegungs-gehemmten Zustand. Häufig tritt dieser nach einer ausschweifenden Körperbelastung ein.

Therapie:

Es ist ausweglos, wenn er sie einmal erwischt hat, dann hat er sie erwischt. Sie können aber Vorbeugen: Z.B. Belastungen minimal halten, Kaffee bzw. koffeinhaltige Getränke trinken, leichte Kost essen. Sollte sich der Ausknocker nicht zum Dauerschläfer verwandeln wird dieser nur ein vorübergehender Zeitgenosse sein.

Dieser Beitrag wurde unter Fieslinge abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.