Onko geht unter die Nominierten #sba2016

sba-nominiertJa, zu manchem Schnödsinn lasse ich mich gerne hinreißen! Schnöd…bitte was?

Schönen Blödsinn! Wobei so richtiger Blödsinn ist das ja auch nicht ganz. Die Nominierung ist eine witzige Sache, so wie auch der Seppo mit seinem Blog. Der Seppolog kam zu mir wie die Maria zum Kind: Plötzlich und unerwartet! (Hieß es doch oder?) Im Gegensatz zu einer Schwangerschaft kann ich aber sagen, dass mir die Begegnung der 3. Art ziemlich gefällt.

Liegt wohl daran, dass ich noch nie Schwanger war. Schmerzfrei ist es auf jeden Fall… für den Leser ^^ außer man lacht bis die Bauch-und Wangenmuskeln brennen. Das passiert mir bei manchen Freunden und die haben einfach einen tollen (tiefschwarzen) Humor.

Nun gut. Im Grunde habe ich den Seppo am ersten Tag meiner Blogeröffnung von Onkobitch „kennengelernt“. Die Zeit um meine Diagnose herum. Vielleicht war es auch der zweite Tag- egal!, es sind seit dem 8 MONATE vergangen. Seppo kam mir als WordPress-Geheimtipp unter die Augen. Social Media Plattformen zeigen ja gerne an, wem man folgen sollte. Und so klickte ich ohne Vorurteile auf seine Seite und war scheinbar so fasziniert von ihm und seinem Blog, dass ich hängen blieb- bis heute! Ja und ich habe es tatsächlich mal nach 6 Monaten vollbracht mir ein Video von dem Herrn mit dem Bart anzuschauen und bin ebenfalls nicht enttäuscht. Ach, und das Seppo nun ebenfalls seit dem 26. Juni 2015 an meiner Backe klebt :D, freut mich ebenfalls sehr.

Naja zurück zur Nominierung! Soll ja irgendwie auch um mich gehen :D. Ich hatte tatsächlich den netten Mitblogger Thomas, welcher mich in der Gruppe „Ich blogge, wer liest“ nominiert hat ^^. Danke dafür!

Und so sitze ich im Topf der Nominierten und darf folgende Fragen beantworten 😀

  1. Was haben Seppo und Du gemeinsam? (Dani Wolf)
    Geheimratsecken!

  2. Wieso hättest Du die SBA nicht verdient? (ebd.)
    Wie, sowas kann man auch nicht verdienen?!

  3. Eine Woche lang keine (soziale) Technik: kein Handy, kein Facebook, kein Blog – nichts. Was würde das mit Dir machen? (FranCesca Bommer)
    Schwierig, wäre ich ein Smombie…würde ich in Normalgeschwindigkeit durch die Fußgängerzone gehen. Da ich aber kein Festnetztelefon hab sondern nur meine Homezone…bin ich schon ein Stückweit abgeschnitten. Ich würde wohl mit meinem Freund reden 😀 was ich auch jetzt schon tue. Und mich mehr meinen anderen Hobbies widmen, die da im Hintergrund schlafen.

  4. Was inspiriert Dich für Deine Themen? (ebd.)
    Es ist ein innerer Drang meinen inneren Tumult loszuwerden und mich mitzuteilen. Meistens sind es die Inneren Konflikte die nach Außen getragen werden. Ansonsten andere Blog-Themen inspirieren mich.

  5. Wer hat Dir das Hirn so manipuliert, dass Du bei so einem Wettbewerb teilnimmst? (Angel Mohli)
    Das Chemobrain ist anfällig für Schnödsinn. Eigentlich eher Thomas und vor allen Dingen meine Bandagen-Frau in Schwarz. Damit man nicht den Kopf hängen lässt: Events schaffen! Das ist doch mal ein EVENT!!

  6. Wer sollte Deinen Blog besser nicht lesen? (Sarah Katt)
    Meine Eltern… ich glaube manche Dinge sind schon ziemlich Hart zu lesen.. aber wenn sie es tun, dann tun sie es. Sie werden es wie ich verkraften.

  7. Auf einer Skala von eins bis zehn: Was isst Du am liebsten? (Manuel Höttges)
    10 Fleisch- sorry Vegetarier & Veganer.. Fleisch ist einfach mein Gemüse. Ich könnte nicht drauf verzichten. Wobei ich es nicht in Massen esse. Gefolgt mit 9 Punkten: italienisch!

  8. Welchen Titel hatte Dein erster Blog-Eintrag, welchen wird Dein letzter haben?
    (Marc Kipfer)

    My first: Airline 666 zur Hölle- Flugloch: Diagnose Brustkrebs
    My last: KREBSFREI!

  9. Was frühstückst Du? (Alex La Famee)
    Kaffee mit Milch und Zucker

  10. Katze oder Hund? (Rita Raptakis)
    Katze! Kami-Katze

  11. Hast Du sonst niemanden, dem Du das alles erzählen könntest? (Martina Mai)
    Ich erzähle vor dem Beitrag mindestens einer Personen davon

  12. Wer liest Dich überhaupt (Ebony June)
    Du…scheinbar 😀 (Zusammengefasst: Nette Blogger, Freunde, Familie, Fremde, Ich)

  13. Was müsste geschehen, dass Du mit dem Bloggen aufhörst? (Sabienes Shelm)
    Wenn es gut läuft dann weil ich es nicht mehr als Ventil brauche. Wurst Case- Ich beiße ins Gras
  14. Welche Eigenschaft an einem Menschen schätzt Du am meisten? (Thomas Peter)
    Da es wechselt- Im Moment: Humor

  15. Was ist Deine beste Eigenschaft? (ebd.)
    Offenheit

  16. Was ist Dein größter Fehler? (ebd.)
    Fehler sind erst dann Fehler, wenn man sie nicht ändert. Rechtschreibfehler sind ganz schlimm.. gut, dass es Rechtschreibprogramme gibt.
  17. Wie, denkst Du, sehen Dich die anderen Menschen? (ebd.)
    Oh, was für eine Frage. Ich denke sie sehen mich meist gut gelaunt und stark. Es hat sich ziemlich geändert…seit meiner Diagnose.

  18. Was würdest Du niemals in einem Blog posten? (ebd.)
    Error 404.. Ich habe mir darüber nie Gedanken gemacht. Wahrscheinlich rassistische Inhalte.

  19. Glaubst Du neben Seppos Blog noch an andere Wunder? (Annick N. Seiwert)
    „Die Zeit heilt alle Wunder, schon nach wenigen Jahren“ (Wir sind Helden)

  20. Wenn Du einen Gegenstand in eine Zeitkapsel tun könntest, welche erst in 100 Jahren geöffnet werden würde, welcher Gegenstand wäre das? (HeyChiu Pang)
    Ein Zettel auf dem steht: „Ich wurde nominiert!- sba 2016“

  21. Was bedeutet Schreiben für Dich, was macht es mit Dir? (Seppo)
    Schreiben befreit mich und ist tatsächlich meine eigene Therapie mit meiner Diagnose und dem ganzen Mist umzugehen. Ich kann mir gar nicht mehr vorstellen derzeit damit aufzuhören. Es verbindet auch und ich habe tatsächlich einen Schreibstil gefunden der mir gefällt: Meiner!

  22. Wie kriegst Du Seppo ins Bett? (ebd.)
    Decke hoch- mich rein- Decke runter- Laptop starten- WordPress und Seppolog an!

  23. Was macht Mannsein für dich aus, was Frausein? (ebd.)
    OH Gott. Hier kommt die Schublade von der ich schrieb. Es ist die Ausstrahlung. Ich finde es gibt Frauen die super maskulin wirken und dabei noch nicht mal Muskulös sind oder wie ein Mann aussehen- für Männer gilt das gleiche nur anders herum. Es ist auch das innerliche. Wir sind so gesellschaftlich geprägt was männlich/weiblich ist das wir manchmal vergessen, dass das was uns ausmacht unabhängig vom Geschlecht betrachtet werden sollte. Am interessantesten finde ich tatsächlich androgyne Menschen!

  24. Was bedeutet das Konzept der ewigen Liebe für Dich? Ist es möglich? Wünschenswert? (ebd.)
    OH Doppelgott… zu viel Schmalz- Seppo, kommt das tatsächlich von dir?! Ich denke das Konzept benötigt 1. Freiraum für beide Partner, 2. eine gute Kommunikation 3. nicht zu ernst mit Konflikten zu sein 4. an sich und der Beziehung zu arbeiten. 5. sich selbst nicht zu vergessen. 6. Liebe je nach Dauer der Beziehung unterschiedlich zu definieren. Ich weiß nicht ich finde es einfach zu kitschig um wahr zu sein…

  25. Warum sind 28 Fragen zuviel? (ebd.)
    Weil Frage 24 mich total raus gehauen hat…

  26. Blogger seien Selbstdarsteller, heißt es oft. Warum stimmt das – und ist das schlimm? (ebd.)
    Es kommt auf den Blog und dessen Inhalte an. Natürlich transportiert man immer einen Teil von einem selbst mit aber das variiert. Ein Rezensions-Blog und ein biographischer Blog sind da schon zwei unterschiedliche paar Schuhe. Je nachdem wie man es formuliert.

  27. Warum machst Du bei dieser Nummer mit? (ebd.)
    Meine Bandagen-Frau in Schwarz hat gesagt ich soll mir Events stecken! Und Thomas hat mich nominiert 😀 Ich konnte einfach nur Ja sagen. (Habt ihr auch das Gefühl, dass ich mich wiederhole?!)

  28. Wie löst Du zwischenmenschliche Konflikte? Offensiv, defensiv oder gar nicht? (ebd.)
    Verschieden!
Dieser Beitrag wurde unter Alltag, Humor abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Onko geht unter die Nominierten #sba2016

  1. thomasadest schreibt:

    Hi, nicht zu Danken, hab ich gern gemacht. Dein Blog ist mein drittes kulturelles Tageshighlight. Lustig, gefallen mir gut, Deine Antworten. Ich schieße Dich gleich ins Seppo Universum (=> Teile den Beitrag in der Facebook Gruppe „Ich blogge, wer liest“) und auf meine Seite. Meine Leser sollen ja auch was zum schmunzeln und grübeln haben. Viele Grüße Thomas

    Gefällt 2 Personen

  2. Pingback: #sba2016: Der Fragebogen und erste Antworten – seppolog

  3. rommyscats schreibt:

    Ups, ich sehe gerade, ich habe ja schon „gefällt mir“ gedrückt. Ich war wohl gestern beim lesen nimmer so ganz bei der Sache…
    Wir haben tatsächlich z.T. ähnliche Antworten. 😀 Ergo stelle ich fest: Wir wir reiten hin und wieder auf der selben Welle! Somit schicke ich liebe Grüße an meine Lebenswellen-Surfer-Freundin: Onko!
    Hab einen schönen Tag! 🙂

    Gefällt 1 Person

  4. rommyscats schreibt:

    Ähm, jetzt sehe ich, daß der zweite Satz mißverstanden werden könnte; daher: Daumen hoch für deine Antworten, sie gefallen mir wirklich! 😀
    (Ps. Vielleicht sollte ich einfach nochmal ins Bett gehen, es ist einfach noch nicht meine Zeit…)

    Liken

    • onkobitch schreibt:

      Snüff, :’D Danke rommy. Entweder bin ich nah am Wasser gebaut oder mich rühren einfach viel mehr diese kleinen „Lebenswellen-Surfer-Freundin“- Gesten! 😀 Oh, ich liebe Doppeldeutigkeiten und trete auch gerne mal in den Fettnapf der Missverständnisse! Auf jeden Fall ist die ganze Sache durchaus positiv zu werten! 😀 Danke von der Nebenwelle! Lg Onko

      Gefällt 1 Person

      • rommyscats schreibt:

        Bitte, gern!
        Ich musste die letzten Tage auch mal wieder auf einer Lebenswelle surfen und im Krankenhaus gab es kein W-Lan, daher antworte ich erst jetzt. Ich habe einer anderen „Lebenswellen-Surfer-Freundin“ aus der Kur ein neues Spiel vorgeschlagen: Shit-Poker! Mal ist sie dran und mal ich. Und ab unseren Geburtstagen in diesem Jahr verpflichten wir uns, gesund zu bleiben! 😀

        Liken

      • onkobitch schreibt:

        Haha 😀 Ja, ich mache beim Shit-Poker mit… ich darf auch nochmal ranklotzen und dem Klinikum ein Besuch abstatten. Es kommt ja immer anders als man denkt. Dir noch alles gute und liebe Grüße unbekannter Weise. 😀

        Gefällt 1 Person

      • rommyscats schreibt:

        Und dir viel Glück und alles, alles Gute! Werde gesund, daß die Wände wackeln!!! Gaaaaanz liebe Grüße ;D

        Gefällt 1 Person

  5. Pingback: #sba2016 – Die Seppo Blog-Auszeichnung 2016 – Runde 2 – seppolog

  6. Pingback: Seppo Blog-Auszeichnung: Runde 3 – seppolog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.