Herzflattern

Origami-KranichNein, hiermit meine ich leider nicht die Frühlingsgefühle, die einem zu dieser Jahreszeit erwischen könnten. Und ich kann euch beruhigen, ich habe kein Kammerflimmern. Vielmehr neige ich zur unterschwelligen Nervosität und dies nun zum zweiten Mal.

Es ist schon ein anderes Empfinden, wenn man seine Untersuchungen zur Diagnostik der nun Ex-Schakeline  oder der Nachsorge erlebt. Das eine zeigt hoffentlich an, dass da nicht mehr ist als schon ist und das Andere soll zeigen, ob da nicht noch was ist oder wieder etwas ist. Ich erwarte morgen die neuen Ergebnisse der Tumorkonferenz und da fängt es an in mir zu flattern und mein Magen sich unterschwellig zu melden. Das letzte mal habe ich ja erfahren dürfen, dass der Arzt nochmal nach operieren muss, weil an dem Rand am gesunden Gewebe noch zu viele Tumorzellen waren. Der Sicherheitsabstand muss eingehalten werde um das Risiko eines Rezidives zu minimieren.

BriefumschlägeWie beim vergangenen Mal hat mich die Bastelwut gepackt. Ich habe gut 50 Briefumschläge gebastelt (normale Größe) und aus dem restlichen Papier ca. 100 mini Umschläge. -.- Ich habe gut 2 Tage daran gearbeitet.

Dieses Mal ertappe ich mich beim Falten von Origami-Kranichen, das Basteln eines Traumfängers und anderen gestalterischen Herausforderungen. Ich bin innerlich unruhig, angespannt und auf Sparflamme. Ich habe zwar nicht mehr das Gefühl, dass ich nochmal in die OP muss aber man weiß ja nie und dieses „man weiß ja nie“ kann ein ganz schön kirre machen.

Nun gut, dann werde ich mal mit meinem flatterndem Gemüt weiter an den flatterfaulen Kranichen basteln!

Traumfänger

Ich halte euch auf dem Laufenden!

eure flatternd nervöse

Onko!

Dieser Beitrag wurde unter Operation, Therapie abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Herzflattern

  1. duese schreibt:

    Ich drücke dir ganz fest die Daumen! 😊
    Als Ablenk-Thearapie kann ich auch Scrapbooking sehr empfehlen 😉

    Gefällt mir

  2. duese schreibt:

    Mmmh… Kannst du die nicht alle zusammen als eine Art Mobilé drapieren?
    Mit Fäden von der Decke baumeln lassen?

    Hast du eine schöne Anleitung für Umschläge? (Und mit schön meine ich Idiotensicher…😁🙈)

    Gefällt mir

    • onkobitch schreibt:

      Hey Düse 😀 Ich habe jetzt einfach ein zweiten Traumfänger gebastelt und nehme ihn einfach als Deckenkonstruktion. Daran befestige ich dann die Kraniche! Umschläge kannst du einfach machen in dem du einen Umschlag an den zusammengeklebten Seiten ablöst und den Umriss auf Pappe aufzeichnest. Die Pappe verwendest du dann als feste Vorlage. Schönes Papier aussuchen, Briefumschlag aufzeichnen und ausschneiden. Mit Kleber dann die Flügel fest kleben. Lg Onko

      Gefällt 1 Person

      • duese schreibt:

        Aaaah…. Das Gute liegt so Nahe. 😊
        Das ist ja wirklich easy, da wäre ich gar nicht drauf gekommen.
        Danke 😊

        Ah, super!
        Dann drehen die Kraniche wohl schon ihre Runden, wie? 😊
        LG

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.