Schakeline: Entfernte Verwandte!

Ex-Schakeline

Darf ich vorstellen: Mrs. Rippe

In den vergangenen zwei Wochen hieß meine Devise: Augen zu und durch. Nachdem ich nach meiner Tumor-OP ein zweites mal auf den Operationstisch musste um den Sicherheitsabstand auszuweiten, bestand die Zeit des Wartens dieses mal mit dem Gedanken, dass es immer ein Restrisiko gibt und es auch möglich ist ein drittes mal auf dem Tisch zu landen. Ich war dem entsprechend angespannt und habe, wie so mancher bereits lesen konnte viel gebastelt und mit körperlicher Tätigkeit den Stress abgearbeitet. Manche werden ihre Stress durch Sex los, ich pflanze Kräuter und Blumen auf dem Balkon! 😀

Heute war ich dann bei der Narbenkontrolle und habe sogar die neusten Neuigkeiten aus der Tumorkonferenz bekommen!

Ich darf mit Freuden berichten, dass sie nur gesundes Gewebe aufgefunden haben. Eine dritte OP steht somit nicht an und ich kann demnächst meine Bestrahlung und die Antihormontherapie beginnen. Gedacht sind 10 Jahre Tabletten futtern und zwischendurch, wenn ich will, Kinder kriegen. Ab 40 wird mir die Entfernung der Eierstöcke und Eileiter empfohlen.

Mal wieder anders als Gedacht und auch das Thema Kinderwunsch ist anscheinend immer noch offen. Morgen habe ich einen Arzttermin bei meiner Gynäkologin, die mich aufklärt und mit mir den Therapieplan durchgeht. Eine Zweitmeinung hole ich mir vom Brustzentrum. Ich bin also mal wieder beschäftigt mit Zukunftsmusik, bei der ich noch nicht mal weiß welches Genre es bedient. Morgen bzw. die Tage gibt es dementsprechend auch genauere Informationen.

Oben in dem Ultraschallbild sieht man meine Rippe. Da kommt halt kein Brustgewebe mehr. Dieses wellige Gewebe über meine Rippe ist Fett und Haut. ^^ Mich gibt es also jetzt mit Rippchen und es ist krass ich kann sogar mein Herz an der Hautoberfläche pochen sehen. ^^

Aber das nun mal zwischen durch aus der Onkofront. Schakeline ist nun eine entfernte Verwandte und ich hoffe sie erdreistet es sich nicht wieder zu kommen!!

Liebe Grüße

eure Onko!!

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Schakeline, Therapie abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Schakeline: Entfernte Verwandte!

  1. rommyscats schreibt:

    Ich freue mich für Dich! 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.