Kosta Kneta- Reha wo andere Urlaub machen

OstseeWarum im Sommer verreisen, wenn die Ostseestrände schon so karibisch aussehen. Der Darß, eine Halbinsel zwischen Rostock und Stralsund, war da der Tür und Angelpunkt während meiner Reha. Es kann nichts schöneres geben, als neben den Touristen zu laufen und zu denken: Ha! Ich bezahle nix für meinen Aufenthalt, ihr schon!

Naja, denkt man vorab. Ich muss sagen, dass mir diese Ballungsorte der Touristen mir etwas zu viel waren. Natürlich ist Zingst eine schöne Ortschaft und Ahrenshoop hat einiges an Kunst und Kultur zu bieten ABER (ja, jetzt kommt das aber) da wuselt es vor lauter Touris wie die Rehameisen in der Klinik. Teuer ist es dann trotzdem und mit ’nem kleinen Taschengeld braucht man erst gar nicht in die Ortschaft rein. Zusätzlich hat auch jedes Reiseangebot der Klinik Geld gekostet und anstatt eine Tour ins Naturschutzgebiet anzubieten, gab es Autofahrten nach Ort X,Y oder Z.

Ok, Schluss mit Meckern! Ich habe auch tolle Dinge erlebt.

Ich stand mit den Uferschwalben auf Augenhöhe, habe das tosende Meer erlebt, die Sonne in ihrem Untergang beobachtet und das Leben in der Natur genossen. Ich habe wild stechende Insekten (Mücken) bezwungen und mächtige Beulen davongetragen sowie Neuntötern und Drachen die Stirn geboten. Seht selbst!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 Liebe Grüße

Eure Onko

Dieser Beitrag wurde unter Nachsorge, Therapie abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.