Am Rande der Armutsgrenze

Willkommen im Leben- ohne geregeltes Einkommen. Zwischen Abgabe- und Wartezeiten. Wenn ich irgendwann mal sterben sollte und ich in die Hölle käme, dann ist meine personifizierte Hölle der Antrags und Geld-Gewährungsakt der deutschen Bürokratie!

Vor gut einem Jahr habe ich mal erwähnt, dass wenn ich mich nicht melde, es mir gut geht. Heute muss ich das leider revidieren. Mir geht es zwar nicht mehr ganz schlecht, aber ich habe in den vergangenen Wochen seit meinem letzten Beitrag jede menge Arbeit hinter mir gebracht. Geldsorgen nagen an der Seele wie meine Metahasen an meinen Knochen :D. Ich hatte ja auch den Artikel zu den Baustellen herausgebracht. Da geht es jetzt sozusagen weiter.

Dass mein Rentenantrag eine gewisse Zeit benötigt habe ich mir schon gedacht. Leider kommt dazu auch mein ALG2 Antrag. Denn alle meine Bezüge, sei es Krankengeld und ALG1 sind just in dem Monat ausgelaufen in dem meine Metahasen diagnostiziert wurden. Und jedes mal wenn ich etwas am Amt abgebe kommt ein neuer Brief zurück in dem steht, dass ich noch ein neues Dokument abgeben soll damit ALG2 überhaupt berechnet werden kann. Ich fühle mich stellenweise dem Staat gegenüber entblößt. Ich muss tatsächlich mein gesamtes nicht-vorhandenes Vermögen und dass meiner zweiten Hälfte angeben. Dazu habe ich in 3gängen meine Vermieterin und die Auflistung für die Betriebskosten anfordern müssen. Dazu muss ich von Amt zu Amt laufen weil das Sozialamt und die Agentur für Arbeit nicht zusammen arbeiten. Ich kriege trotz Krankschreibung immer noch Stellenvorschläge zugeschickt und der Brief von Freitag sagt mir auch, dass mein Ansprechpartner keinen Schimmer von meinem Wechsel zum Jobcenter hat. Am Ende leide ich mehr wegen dieses ganzen Hick-hacks. Ich habe bereits meine Rückzahlung des Bafög-darlehen durch meine Sozialarbeiterin stoppen lassen weil ich zu diesem Zeitpunkt überfordert war.

Geldsorgen sind auch so ein furchtbares Tabuthema. Ich habe auf jeden Fall Hilfe und ich komme auch durch die Runden (aus Sicherheitsgründen werde ich nicht tiefer darauf eingehen) Es ist zum Mäuse melken und meine Krankenkasse kotzt mich weiterhin an. Aber ich habe vor noch in diesem Monat meine Krankenkasse zu kündigen. Ich will mich nur vergewissern, dass die Gesundheitskasse in die ich möchte mich auch tatsächlich aufnimmt. Nicht dass ich am Ende ohne Krankenkasse stehe o.O Ich erwarte alles.

So meine Lieben. Das war mal ein Pieps von mir aber ich habe noch einiges mit meinem Blog vor und deswegen könnt ihr gespannt bleiben!

Genervte Grüße

eure Onko

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alltag abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Am Rande der Armutsgrenze

  1. Mrs Postman schreibt:

    Was für ein Sch..ss. gibt’s da nicht Organisationen, die einem bei sowas unterstützen? Bist du im VdK oder SoVD? Ich selbst habe MS, hab den EU-Rentenantrag komplett vom VDK machen lassen.

    Gefällt 1 Person

    • onkobitch schreibt:

      Hey, mein Rentenantrag wird gerade geprüft und das mit dem Jobcenter ist bis auf 2 Unterlagen komplett abgegeben. Es hängt einfach an den letzten grauen Haaren die ich habe. 😀 zum Glück verschiebt sich so manche letzte Auszahlung in den ein oder anderen Monat.

      Gefällt 2 Personen

  2. early50 schreibt:

    Oh Mann, wie ich mit Dir fühle! Mein Kampf mit den Behörden ähnelt Deinem sehr stark. Um nicht zu sagen, das könnte meine Geschichte sein.

    Nicht nur, dass wir krank sind, da müssen wir uns noch zusätzlich mit diesen Dingen herumschlagen.

    Ich wünsche Dir, dass sich bei Dir ganz schnell etwas voran geht und Du zumindest diesbezüglich zur Ruhe kommst!

    Ganz liebe Grüße
    Early50

    Gefällt 1 Person

  3. Vale47 schreibt:

    Ganz viel Kraft und Durchhaltevermögen

    Gefällt 1 Person

  4. somi1407 schreibt:

    Meine Güte, als wenn du nicht genug Sorgen hättest…. Ich wünsche dir viel Kraft den Bürokratiewahnsinn durchzustehen. Und alles andere natürlich auch.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s