Mein Krebs hat heute Pause!

Ich setze heute meine Metahasen auf die Pausenbank, setze mein Smartphone auf lautlos oder lasse einfach meinen Kilo schweren Sack Ballast zu Hause, während ich nach Draußen gehe. Es gibt tatsächlich Tage an denen ich bereits beginne meine Metahasen für eine Weile zu vergessen.

SkierBesonders beliebt und wirkungsvoll sind Flohmärkte. Zwischen fast neuwertigen Kleidungsstücken findet sich hier und da auch gern Trödel aller Art wieder. Verstaubt, vergilbt und rau verbraucht, riecht es alt und blättrig nach altem Holz und Papier. Heute trete ich in einen Hallenflohmarkt, der durch eine riesige Heizturbine erwärmt wird. Demnach werde ich erst einmal mit 80Jahre alten Milben bepustet, welche mir den Atem rauben. Gut, dass ich keine Allergie habe! Ich schätze sogar der ein oder andere Holzwurm wird durch den stickigen Wärmewind wirbelnd durch die Gänge gefegt. Zwischen all dem Geschirr, den stapelnden Büchern und den veralteten und vernachlässigten Spielen bleiben auch meine Sorgen liegen. Wie bei einem Wimmelbild-Spiel fokussiert sich mein Blick auf das was ich suche: Alles und nichts. Für gut Zwei Stunden drehe ich meine Runden von Tisch zu Tisch. Die erste Runde durch die Halle ist die Orientierungsphase, in der wirklich besondere und schöne Dinge sofort gekauft werden. In der Zweiten erinnert man sich so langsam an eine verschollene, „Was ich wirklich brauche-Liste“ und in der dritten Runde werden dann die Dinge gekauft für die man noch etwas Geld übrig hat.

Es gibt sicherlich viele gut tuende Möglichkeiten um seinen Ballast für einige Stunden zu vergessen. Das Leben mit den Metahasen ist nicht einfach aber auch nicht immer schwer. Es verändert sich vor allen Dingen. Am Anfang ist da eine große Unsicherheit. Fragen wie „Wirkt die Therapie bei mir? oder „bleibt es bei den Knochenmetastasen?“ sind sehr prägnant. Heute, gut ein halbes Jahr nach der 2. Diagnose und ein viertel Jahr nach der ersten CT-Untersuchung gibt es Gewissheit. Die Therapie schlägt an: Keine Organe befallen; Die Metastasen stagnieren; gehen teilweise sogar zurück. Dennoch werde ich mein ganzes Leben lang mit ihnen Leben. Mit gut Glück vielleicht nicht sichtbar und hoffentlich weiterhin nicht spürbar, aber dennoch in meinem Körper. Heute heißt es erstmal: sie sind da und bleiben wo sie sind. Heute kommen auch andere Fragen auf wie „wirkt die Therapie noch über mehrere Jahre?“ „Wie merke ich, wenn sich die Metastasen wieder angepasst haben?“ Das macht mir schon Angst und am liebsten würde ich diese Angst, wie den alten Kram auf dem Flohmarkt zwischen den antriebslosen Armbanduhren liegen lassen.

Ich merke, dass es mir nicht gut tut ständig über meine Metahasen zu grübeln oder immer wieder in die direkte Konfrontation damit zu gehen. Mein Energiespeicher hat sich seit meiner zweiten Diagnose ganz schön verändert. Ich bin ebenfalls manchmal so erschöpft, dass ich mich Nachmittags hinlegen muss. Das ist auch O.K. so aber irgendwie stimmt es mich etwas traurig.

Was ich trotz allem positiv bemerke ist, dass es mir immer besser geht. Das liegt auch daran, dass ich beginne all meine Gefühle für mich in Anspruch zu nehmen.

Ich habe auch noch einiges vor um meine Metahasen für ein paar Stunden zu vergessen und die Zeit mit ihnen mit tollen Erlebnissen und Erinnerungen zu füllen. Damit ich irgendwann sagen kann. Dank der Metahasen habe ich endlich meine Augen so geöffnet, dass ich mein Leben im Hier und Jetzt anpacken kann.

Um dies tun zu können werde ich Ende Januar zum Snooker German Masters nach Berlin fahren. Ich freue mich schon wahnsinnig die Spieler und die Matches zu sehen und darüber zu berichten! Ihr könnt euch auf jedenfall schon mal auf etwas gefasst machen. ^^

So ihr lieben das war es erstmal von mir. Ich habe noch ein paar Neuigkeiten aber darüber berichte ich ein nächstes mal. 😛

Geheimnisvolle Grüße

Eure Onko

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Leben mit Krebs abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Mein Krebs hat heute Pause!

  1. fraggle schreibt:

    Oft, wenn ich mich – so wie im Moment – mal schlecht fühle, erscheint einer Deiner Beiträge, woraufhin ich mich dann schlecht fühle, weil ich mich schlecht fühle. 😉 Denn im Vergleich muss ich mir nur über Belanglosigkeiten Gedanken machen. Mal schauen, ob mir bis zum Feierabend etwas einfällt, mit dem ich diese Belanglosigkeiten heute auch mal für ein paar Stunden vergessen kann… 🙂

    Bezüglich Deines Snooker-Besuchs bin ich übrigens ein ganz klein wenig neidisch… 😉

    Gefällt 1 Person

    • onkobitch schreibt:

      Lieber Fraggle. Man kann sich nicht vorstellen wie Krebs ist und was es mit einem macht, bis man es hat. Von daher ist es auch ok, wenn man „Belanglosigkeiten“ hat die einem auch zu schaffen machen. Auch die haben eine ernstzunehmende Daseinsberechtigung. Also hör bitte auf dich deswegen schlecht zu fühlen, weil Deine Probleme im Vergleich lapidar erscheinen. Sie sind es nicht wenn sie deine Ernegie aufsaugen. Ich freue mich auf jedenfall von dir zu lesen 🙂 und hoffe dass es dir bald besser geht. 🙂 Wenn du magst kannst du mir ja mal schreiben was du so belanglos findest. Wenn nicht, dann schreib mir auf jedenfall, wenn es dir besser geht 😀 dann feiern wir das über die Kommentarfunktion. Liebe Grüße Onko!
      P.s. Ich werde hoffentlich fleißig Fotos vom Snooker machen!!

      Gefällt 1 Person

      • fraggle schreibt:

        Danke!

        Ich werde kundtun, falls eine Verbesserung eintritt. Damit rechne ich spätestens mit Beginn des Frühlings, denn, sind wir doch mal ehrlich, der Winter an sich ist doch irgendwie, na ja, völlig überflüssig, oder!? 😉

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.