Ärztezimmer

Hereinspaziert ins Ärztezimmer!

Ich möchte euch hier mein ganz persönliches Behandlungsteam vorstellen. Seit meiner Erstdiagnose werde ich von professionellen aber auch tollen Menschen begleitet. Neben meinen „realistischen“ Darstellungen erfahrt ihr hier die Aufgabenbereiche der einzelnen Personen.

*Der Kojak im Beitragsbild ist der Facharzt für gynäkologische Krebserkrankungen. Eierstock, Gebärmutter etc.
Frau Doktor

Frau Doktor

Frau Doktor ist der Kopf meiner Therapie. Sie gehört neben meinem Chirurgen zu einer mehr-köpfigen Tumorkonferenz, die meine Behandlungsschritte bestimmt. Sie hat mich während der Chemotherapie in der Onkologischen Tagesklinik begleitet und tut dies ebenfalls in meiner aktuellen Therapie gegen die Metahasen. Immer auf dem neusten Stand steht sie mir mit Rat und Tat zur Seite und beantwortet auch jede Frage, die ich auf dem Herzen habe. Sei es persönlich oder mal zwischendurch per SMS.

 

 

 

Schwester B

Schwester B.

Schwester B. Das B steht für: bisher beste Blutsaugerin. Das Blut abnehmen wird nach Verlauf der Therapie zu einem immer sensibleren Thema. Sie ist ein wahrer Profi darin. Neben dieser Professionalität ist sie aber auch herausragend in der Betreuung von Chemo-Patientinnen- während ihrer Wochenration- und die rechte Hand von Frau Doktor. Wenn ich Frau Dr. nicht direkt Fragen kann, dann hat Schwester B zumindest ein offenes Ohr für meine Belange.

 

 

 

Schnippler

Herr Dr. Schnippler

Der einziege Herr in meiner Ärztekammer ist Dr. Schnippler. Wie man aus dem Namen herauslesen kann ist er der Arzt, der für meine Brust-OP zuständig war. Ebenso hat er ein gutes Auge für das Auffinden von Tumoren via Ultraschall. Während meiner Chemotherapie kreuzten sich unsere Wege in regelmäßigen Abständen von 3 bis 6 Wochen und in der Nachsorge, alle halbe Jahre. Herr Dr. Schnippler und Frau. Doktor sind Teil der Tumorkonferenz.

 

 

 

 

Frau S

Kontaktman Frau A

Dies ist meine Kontaktfrau A. In ihrem vorherigem Leben war sie sicherlich ein Tier mit sehr guten Antennen. In unserem Klinikum ist sie der Dreh und Angelpunkt wenn es darum geht den passenden Ansprechpartner zu finden. Nicht umsonst arbeitet sie im Patienteninformationszentrum (PIZ). Als Breastcare Nurse weiß sie auch jede Menge über die Pflege während der Therapie und was die Patientin gegen die Nebenwirkungen tun kann. Zusammen halten wir Vorträge zur „Gemeinsamen Entscheidungsfindung“ vor Studenten.

 

 

Psycho Doktorin

Mrs Psycho

Damit meine Rübe nicht zu Platzen droht, habe ich Mrs. Psycho. Als Psychoonkologin hat sie einen thematischen Blick auf meine Sorgen und Ängste. Sie betreut mich seit Januar 2016. Ich freue mich tatsächlich auf jeden Termin. Sie gibt mir immer  wieder „Hausaufgaben“ auf und fordert mich auch heraus. Ich bin sehr dankbar eine Gesprächspartnerin zu haben, die mir hilft Ordnung in mein Chaos zu bringen.

 

 

 

Bandagenfrau in schwarz

Die Bandagenfrau in Schwarz

Endlich gibt es auch mal ein Bild von meiner Bandagenfrau in Schwarz! Natürlich ist dies nicht ihre Berufsbekleidung! Hier habe ich vielmehr die Lust verspürt die Verbindung zum Gothic hervorzuheben. Sie ist für meine Versorgung von Epitesen- und Kompressions- BH zuständig. Es gibt Menschen mit denen kommt sofort eine Bindung auf, für mich ist sie so eine! Eine tolle Begegnung, die mich bis heute positiv geprägt hat.

 

 

 

Fortsetzung folgt!