Raum 3. Biopsie

Augen zu und durch!

Eine Biopsie ist unumgänglich, wenn man herausfinden will ob es sich um ein gutartiges oder bösartiges Gewebe handelt. Ich habe dafür eine Mamma- und Axillastanzbiopsie sowie eine Punchbiopsie erhalten.

Die Biopsien können mit einer örtlichen Betäubung durchgeführt werden. Das bedeutet nicht, dass es nicht schmerzhaft wird. Eigentlich ist es das beste nichts zu schreiben und einfach unwissend daran zu gehen XD.

Aber ich glaube, wer hier liest wird vielleicht bereits die ein oder andere Erfahrung damit gemacht haben.

Also ab auf die Pritsche, Hand (gesunde Seite) unter die Pobacke und Augen zu! Die Ärzte und Helfer wollen nicht gehauen werden. ^^

Mammastanzbiopsie: Mit einer Nadel wird in die Brust gestochen. Innerhalb der Nadel liegt eine weitere Stanznadel, die mit einer Pistole 2cm in die Brust geschossen wird.

Axillastanzbiopsie: Eine Nadel sticht (bei mir) durch die Achsel in den Lymphknoten und dort wird nur ein kleiner Teil abgesaugt.

Punchbiopsie: Entnahme einer Hautprobe an der Brust. Ca. 5 mm im Durchmesser. Überhaupt nicht schmerzhaft..sieht aber eklig aus XD.

(Am Ende wollte ich auch jemanden Punchen XD *POW*)

Es gibt vor einer Behandlung ganz viel zu lesen und am Ende muss man sich zu Hause gut ausruhen, damit keine Blutungen oder blaue Flecke entstehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s