Raum 5. Skelettszintigraphie

Die Skelettszintigraphie war die bisher spannendste Untersuchung gewesen. Zwei Stunden vor Untersuchungsbeginn habe ich eine radioaktive Substanz gespritzt bekommen, damit diese sich an den Knochen absetzt. Daher auch mein Motto 😀 Strahle von innen heraus.

Nach der Wartezeit musste ich mich auf eine Barre legen während ein schwer aussehendes Gerät laaangsaam über mich hinweg wanderte. Die Ganzkörperaufnahme hat ca. 20 Minuten gedauert. Zwischen dem Objekt, der das Bild aufnimmt, und meinem Körper waren gerade mal 5cm Platz. Das kann ziemlich erdrückend wirken. Ich bin dabei eingeschlafen, weil es langweilig ist. Das Gerät fährt vom Kopf bis zum Fuß. Die radioaktiven Strahlen im Körper werden vom Gerät aufgezeichnet. Das alles tut nicht weh, kann aber unangenehm für manche Menschen werden, die ein Rückenleiden oder ähnliches haben. Danach sollte man nicht mit Kleinkindern in einen engen Kontakt gehen, da die Strahlung Einfluss auf deren Zellen haben kann. Solltet ihr irgendwann eine Szintigraphie machen lassen, dann werdet ihr sicherlich umfangreich darüber informiert.

Szintigraphie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s