Ein Onko-Jahr!

LoveyourselfEin Jahr ist vergangen und ich Blicke zurück. Schön, dass ihr mich durch mein turbulentes Leben begleitet. Am 2. Juli 2015 hatte ich den Termin bei meiner damaligen Gynäkologin, der mein Leben auf den Kopf stellen sollte. Denn aus der Vorahnung kam die Bestätigung: Diagnose Brustkrebs.

Es kam die Zeit der Unsicherheit, in der ich von Untersuchung zu Untersuchung rannte und nur in unbekannten Gewässern schwamm. Nach und Nach kam die Sicherheit- keine Metastasen. Ein kurativer Ansatz konnte in Angriff genommen werden. Zu dieser Zeit kam auf mich die adjuvantische Chemotherapie zu, gefolgt von der OP und einer derzeit noch laufenden Bestrahlung.

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll aber eins könnt ihr mir glauben. Ich befinde mich gerade in einem sentimentalen Schwall voller Dankbarkeit. Vor allem weil, ich das geschafft habe was ich mir während meiner Therapie gleich zu Beginn vorgenommen habe: „Ich möchte mit erhobenen Hauptes in die Therapie und wieder hinaus gehen.“

Ich tue es, ich bin verdammt stolz auf mich! Das heißt nicht, dass ich nie geweint habe, es heißt auch nicht, dass ich nicht auch schwache Momente habe oder anstrengende. Es gehört halt alles dazu und erst wenn man das unvermeidliche annimmt kann man daran arbeiten etwas dagegen zu tun oder umlenken. Und ihr habt mir geholfen. In dem ihr genau meinen Weg bestätigt habt. Danke für die tollen Kommentare, eure Sichtweisen und Erfahrungen. Sie helfen mir mich zu orientieren, in dem neuen Lebensrahmen den ich heute habe. Der  Zuspruch tut da sehr gut. Danke also für eure Rückmeldungen.

Heute schon nach meinem Jahr kann ich sagen, dass ich meine Erkrankung nie in eine Schublade stecken werde um diese dann komplett zu verschließen und nie wieder auf zu machen. Dafür habe ich viel zu sehr daran gearbeitet, die Erkrankung als einen Teil von mir zu sehen. Die vielen besonderen und positiven Erlebnisse, Eindrücke und Erfahrungen, die ich bis heute daraus gezogen habe überwiegen so stark, dass ich diese nicht missen möchte.

Ich freue mich schon auf den Moment, an dem ich mich tatsächlich zurück lehnen kann. Das wird noch etwas dauern, denn es evtl. noch eine OP auf mich zu- eine die ich selbst entscheiden werde ;-). Nicht zu vergessen, die Nachsorge die ich bestimmt in gewisser Weise in den ersten Jahren in Anspannung versetzt. Aber ich nehme mir einfach einen gemütlichen Stuhl und lehne mich zurück. So oft es geht und so wie ich es will. Es kommt demnächst auch mein Geburtstag an die Reihe…mein eigener Geburtstag.. unvorstellbar. Ich bin so froh, dass ich an Geburtstagsfeiern nie gespart habe. Ich werde es auch nie tun. Egal wie alt ich bin. Ich bin am Leben und dass will ich feiern! Nicht mehr die Geburt sondern, dass ich es bis zu diesem Alter überhaupt geschafft habe, und Gevatter Tod mir kein Strick daraus gezogen hat. 😀

Leider schaffe ich es nicht zu meinem Jubiläum auch auf 100 Beiträge zu kommen, aber die werde ich einfach für sich feiern!

Ich freue mich immer wieder ganz doll von euch zu lesen und ich freue mich auch über die stillen Leser unter euch, von denen ich immer wieder zwischen durch erfahre. 🙂 Danke!

Bis zum nächsten Beitrag

Eure Onko!

Dieser Beitrag wurde unter Willkommen im neuen Leben abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Ein Onko-Jahr!

  1. duese schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch… Zu allem 😊🎁

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.